Die Kinder der E1 a lernen Sterne und Planeten kennen

Am 2.Februar besuchte die Klasse 4c die Kinder der  Klasse E1 a in ihrem Klassenraum. Die Klasse 4c hat den E1 Kindern ihre Lapbooks vorgestellt. Jeder Schüler und jede Schülerin der 4c zeigte den Patenkindern die Bilder und erklärten deren Bedeutung. Die Patenkinder konnten ausprobieren wie der Mond um die Erde und die Erde um die Sonne kreist und entdeckten noch vieles mehr. Die Zeit verging sehr schnell. Anschließend spielten noch alle Kinder gemeinsam in der Pause. Alle freuen sich schon auf den nächsten Besuch.

von Serkan (4c)

Viertklässler lesen Patenkindern Bilderbücher vor

Am Mittwoch, den 23.05.2018 besuchten die Kinder der Klasse 4c ihre Patenkinder aus der Löwenklasse (E1 a), um diesen Bilderbücher vorzulesen und gemeinsam die Bücher anzuschauen. Um 8:55Uhr konnte die Löwenklasse ihre Paten begrüßen. Nachdem sich Paten und Patenkinder zusammengefunden hatten, konnten sich alle einen gemütlichen Platz im Klassenraum suchen und sich in die Bilderbücher vertiefen. Gespannt hörten die E1-Kinder ihren Paten zu. Die Viertklässler hatten sich im Vorfeld viel Mühe bei der Auswahl der Bilderbücher gegeben und das Vorlesen geübt.

Alle hatten so viel Freude am Vorlesen, dass die Paten spontan auch noch weiteren Kindern ihr Bilderbuch vorgelesen haben. Dadurch konnten die E1er mehrere Bilderbücher kennenlernen. Die gemeinsame Lesestunde ging für alle viel zu schnell vorüber, aber alle Kinder freuen sich schon auf die nächste gemeinsame Aktion!

Bundesjugendspiele – „Wettbewerb – immer wieder anders…“

Auch im fünften Jahr mit den „neuen“ Wettbewerbsformen, erbrachten die Kinder der Klassenstufen E2 bis 4 am 02. Mai 2018 sportliche Höchstleistungen in den Disziplinen:

A) Hinderniswendesprint (E2 bis 4. KL.),

B) Fensterzielwurf (E2 u. 2. KL.) und Medizinballstoßen (3. u. 4. Kl.),

C) Zielhochsprung (E2 u. 2. KL.) und Standweitsprung (3. u. 4. Kl.),

D) sowie dem Bierdeckel-Transportlauf (E2 bis 4. KL.).

Die wiederum von uns leicht überarbeiteten Übungsformen des Vorjahres aus der Kinderspielleichtathletik brachten allen Kindern viel Spaß und Motivation und führten so zum Erreichen persönlicher Bestleistungen. Das Wetter mit ca. 18°C und leichter Bewölkung war auch für den Ausdauerlauf (D) optimal. So dass eine auch zeitlich gelungene Veranstaltung am Ende des Tages stand. Die besten 5 Mädchen und 5 Jungen werden wie immer die letzten Jahre nach Wetzlar ins Stadion fahren, um mit vielen anderen Schulen einen Wettkampf zu bestreiten.

Die Siegerehrung mit der Ausgabe der Ehrenurkunden für die besten Schüler jeder Klasse nahmen vor der Turnhalle der Geschwister Scholl Schule gemeinsam der Schulleiter Herr Felber mit dem Schulsportleiter Herr Feth vor. Die weiteren Sieger- und Teilnehmerurkunden wurden anschließend in den Klassenräumen durch die Klassenlehrerinnen ausgegeben.

 

Der Ernährungsführerschein

Kochen im Klassenzimmer heißt es gerade, wenn es in der Geschwister-Scholl-Schule in Wetzlar – Niedergirmes im Fach Sachunterricht um das Thema Ernährung geht. Denn nur Theorie nützt nicht viel, wenn man sich nicht auch aus frischen Zutaten selber etwas zubereiten kann. Und genau in diesen Genuss kommen die Drittklässler mit dem Projekt Ernährungsführerschein. Mit Unterstützung einer externen Ernährungsfachkraft der Verbraucherberatung Wetzlar lernen sie die einzelnen Arbeitsschritte, nämlich  Startklar machen, gemeint ist hier die persönliche Hygiene vor dem Kochen, Arbeitsplatz einrichten und nach dem Kochen natürlich das Aufräumen und Saubermachen. Zusätzlich lernen die Schülerinnen und Schüler einfache Arbeitstechniken, wie sicheres Schneiden mit dem Krallen- und Tunnelgriff, Schälen, Raspeln und auch das hygienische Abschmecken der zubereiteten Speisen. Denn am Ende jeder Doppelstunde, nach getaner Arbeit, werden die Gruppentische schön gedeckt und Nudelsalat, Fruchtquark oder Backofenkartoffeln gemeinsam verspeist. „Das tolle am Ernährungsführerschein ist, dass das Projekt mit der ganzen Klasse im Regelunterricht durchgeführt werden kann und man darüber alle Kinder erreicht“ so Kathrin Fuchs von der Verbraucherberatung Wetzlar. Die Schülerinnen und Schüler bereiten die überwiegend kalten Speisen im Klassenzimmer zu und bringen dafür von zuhause alle Arbeitsgeräte und Lebensmittel mit.“

Besonders freuen sich alle über einen Klassensatz Küchenmesser und Schäler, den Ikea Wetzlar für die Ernährungsbildung im Lahn-Dill-Kreis gespendet hat. So können nämlich in Zukunft in allen Klassen, die den Ernährungsführerschein mit der Verbraucherberatung Wetzlar zusammen umsetzen, die scharfen Messer zuhause bleiben.

Kathrin Fuchs,

Verbraucherberatung Wetzlar

 

Die Radfahrausbildung im 4. Schuljahr

Im Sachunterricht haben wir die Theorie der Radfahrausbildung durchgenommen. Als Abschluss stand die theoretische Prüfung an, die fast alle bestanden haben.

Am 26.02.2018 haben wir mit der praktischen Fahrrad-ausbildung begonnen. Wir hatten vier praktische Übungsfahrten, in denen wir lernten, wie man sich sicher im Straßenverkehr verhalten soll.

Es kam zur praktischen Prüfung und die meisten von uns haben diese auch geschafft.

Heute am 14.03.2018 kam Herr Josupeit von der Polizei und überreichte uns die Fahrradführerscheine.

 

Von Ana Lena, Sarah und Nevranur

Winterkinder

Der Wintereinbruch am 18.12.2017 sorgte für große Begeisterung unter den Kindern der Eingangsstufe.
Nach der Frühstückspause brachen die Klassen E1 a und E1 b mit ihren Lehrerinnen Frau Bringezu und Frau Heinz spontan zu einem Winterspaziergang auf den Simberg auf.
Dort bauten die Kinder voller Begeisterung Schneemänner, rollten Schneekugeln oder tobten einfach nur durch den Schnee.

Der kurze Ausflug hat allen viel Freude und  großen Spaß gemacht.

Raufen, Toben, Wilde Spiele

Am 06. und 07. 11. blieben für die Klasse 3b die Hefte und Schulbücher zu. Stattdessen gab es zwei abwechslungsreiche Projekttage mit Herrn Ax und Frau Wehn von der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Lahn-Dill-Kreises.
Unter dem Motto „Raufen, Toben, Wilde Spiele“ konnten die Kinder immer wieder ihre Kräfte messen. Dabei lernten sie Grenzen zu setzen, Regeln einzuhalten und einander zu respektieren.
Kooperation und faires Siegen und Verlieren wurde ganz konkret erfahren und trainiert. Auch das Bewusstmachen von Gefühlen in den jeweiligen Situationen war wichtiger Teil des Projektes.                                                                                                                      

Die von Herrn Ax gewünschten Feedback-Briefe wurden bereits von den Kindern  geschrieben. Er kann sich auf ausnahmslos positive Rückmeldung freuen! Im Januar und Februar wird das Projekt auch für die Parallelklassen durchgeführt werden.

Im Wald mit Förster Wilhelmi

Für den Oktober haben sich die 4. Schuljahre der Geschwister-Scholl-Schule im Sachunterricht das Thema „Wald“ vorgenommen.Damit es nicht nur bei der Theorie mit Bildern und Arbeitsblättern bleibt, wurde ein Termin mit dem Förster ausgemacht. Am Donnerstag, 26.10.17 machte sich also die 4b mit Herrn Felber auf den Weg zum Simberg. Nach einer halben Stunde bergauf trafen wir beim“ Schauinsland“ Herrn Wilhelmi, den Förster und seinen Hund „ Freya „.
Nach einem kurzen Frühstück stellten wir uns im Kreis auf und hörten zu, was uns Herr Wilhelmi über den Wald spannendes erzählte. Jeder durfte auch seinem Hund ein Leckerli geben und Ihn streicheln.
Dann ging es endlich los. Unterwegs erklärte uns Herr Wilhelmi viel über die Bäume und Büsche am Wegesrand. Auch eine Spinne und ihr Netz konnten wir beobachten. Dann sollten wir typische Sachen aus dem Wald sammeln und auf eine Decke legen.  Wir fanden Blätter, Äste und Flechten, aber auch Geweihe von einem Hirsch. Die hatte Herr Wilhelmi natürlich vorher für uns versteckt. Genau so wie einen ausgestopften Waschbär, ein kleines Wildschwein, einen Steinmarder, einen Dachs und zwei Wiesel. Auch das Fell von einem großen Keiler haben wir im Wald gefunden. Zum Schluss durften wir noch über eine Slag Line balancieren und ein Wildschwein Spiel spielen.
Das war ein schöner Schulvormittag. Danke Herr Wilhelmi. Die beiden anderen 4. Schuljahre waren  an anderen Tagen mit Herrn Wilhelmi im Wald und auch ihnen hat es prima gefallen.

Einweihung der Familienklasse an der Geschwister-Scholl-Schule

Am 04.09.2017 konnte die Schulleitung der Geschwister-Scholl-Schule viele Gäste zur offiziellen Einweihung der Familienklasse begrüßen. Diese besteht seit Januar und hat bereits erste Erfolge vorzuweisen.

Die Familienklasse ist eine Kooperation zwischen der Geschwister-Scholl-Schule und dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf. 8 Kinder aus verschiedenen Jahrgangsstufen kommen jeden Montag mit ihren Eltern, einer Förderschullehrerin und einer Familientherapeutin zusammen, um Probleme aus dem Schulalltag aufzuarbeiten und gemeinsam Aufgaben zu erledigen.

Nach der Begrüßung durch Herrn Rektor Felber und den Leiter des Albert-Schweitzer-Kinderdorfes Herrn Scharfe trugen Kinder des 4. Schuljahres das Lied „Wir sind Kinder einer Welt“ vor, das auch das Motto der Geschwister-Scholl-Schule ist. Danach würdigten unsere Gäste das Projekt „Familienklasse“ und versprachen auch in Zukunft für eine entsprechende  Finanzierung zu sorgen.

Es sprachen der Oberbürgermeister der Stadt Wetzlar Herr Wagner, der erste Kreisbeigeordnete und Schuldezernent des Lahn-Dill-Kreises Herr Schreiber, der Kreis- und Landtagsabgeordnete Herr Irmer und der Initiator des Projekts Familienklasse, der Leiter der Schule für Erziehungshilfe Herr Drolsbach.

Zum Schluss stellten Frau Schmidt von der Schule für Erziehungshilfe und Frau Nörig vom Albert-Schweitzer Kinderdorf zusammen mit Müttern und Kindern aus der Familienklasse ihre Arbeit in einer kurzen Videosequenz vor und stellten sich für Fragen aus dem Plenum zur Verfügung.

Anschließend ging es zum gemeinsamen Gedankenaustausch mit einem kleinen Imbiß. Alles in allem eine gelungene Feierstunde.

 

Verabschiedungen

Alles ist irgendwann mal vorbei….

Am Freitag, vorletzter Schultag haben wir unsere Viertklässler in die weiterführende Schule verabschiedet. Die Schüler haben ein Trommelvorführung und ein Abschiedslied auf dem Schulhof für die gesamte Schulgemeinde vorgetragen. In diesem Jahr war der der Abschied besonders emotional, denn auch drei geschätzte Kolleginnen verlassen die Schule und freuen sich auf Ihren wohlverdienten Ruhestand. Wir wünschen allen ehemaligen Schülerinnen und Schülern, sowie allen Kolleginnen und Kollegen eine tolle Zeit.

Am Nachmittag zuvor haben zwei der Kolleginnen das gesamte Kollegium zu einem „Auszug aus der Schule“ in feierlicher Runde in die „Bunte Katz“ eingeladen. Mit einem bunten Programm und leckerem Essen und Trinken und vielen Erinnerungen wurde bis in die Abendstunden gefeiert.

Pakt für den Nachmittag

Mit Beginn des neuen Schuljahrs nimmt die Geschwister-Scholl-Schule an der neuen Ganztagsbetreuung „Pakt für den Nachmittag“ teil. Für die Schule wird sich in der Organisation des Ganztages nur eine kleine Änderung ergeben: ab sofort findet eine kostenfreie Betreuung auch am Freitag bis 14.30/15.00 Uhr statt. Bisher wurde diese nur von Montag bis Donnerstag angeboten.

Insgesamt sind zum kommenden Schuljahr im Lahn-Dill-Kreis sechs Schulen in den „Pakt für den Nachmittag“ eingetreten. Der „Pakt für den Nachmittag“ ist ein Konzept zur Ganztagsbetreuung an Schulen der hessischen Landesregierung, an der sich Kultusministerium, der Landkreis und die Kommune beteiligen.

Am 02.06.2017 fand die Ratifizierung des Vertrages zwischen dem Kultusministerium, vertreten durch den Staatssekretär Herrn Dr. Lösel und dem Schulträger, vertreten durch Herrn Landrat Schuster, in einer feierlichen Runde in der Philipp-Schubert-Schule in Hermannstein statt.