Projektwoche 2013

Wie in jedem Schuljahr endete auch diesmal die Projektwoche mit einer umfangreichen Präsentation.

Im Anschluss an ein Willkommensständchen der Drittklässler begrüßte der stellvertretende Schulleiter, Hans-Martin Felber, die Kinder und ihre Familien. Dabei erinnerte er an einen traurigen historischen Zusammenhang: Vor genau 70 Jahren waren die Namensgeber der Schule, Hans und Sophie Scholl, hingerichtet worden. Felber würdigte in seiner Ansprache den Mut und die Tapferkeit der Geschwister im Kampf gegen den Nazionalsozialismus.

Da sämtliche Projekte thematisch rund ums Buch, bzw. um das Lesen angesiedelt waren, erwarteten die zahlreichen Gäste des „Lesefestes“ Ausstellungsräume mit Klassenzeitschriften und Fotoshow, Gemaltem und Gebasteltem, einer Buchausstellung mit Verkauf und einem Infostand der Evangelischen Kirchengemeinde unter dem Motto: „Zeit für Kinder – Vorstellung eines Bücherturms“. Thematisch fanden sich nicht nur Kühe, Hexen und Mäuse repräsentiert.Viele Mitmachaktionen, wie eine „Führung durch den Dunkelraum mit der Fledermaus“, aber auch Theateraufführungen und eine Lesestunde in der Schulbücherei waren vielbesuchte Highlights des Programms.

 

 

 

 

 

Mit knapp 400 Euro Einnahmen aus

Essensspenden war außerdem ein Rekord gebrochen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.