Toben, Raufen, Wilde Spiele

Unter diesem Motto absolvierte die Klasse 3b an zwei Tagen ein Sozialtraining mit Herrn Ax vom Lahn-Dill-Kreis, Abteilung Kinder- und Jugendhilfe.

Die Kinder lernten Spiele wie „Wilder Stier“, „Schildkrötenrennen“, „Zebras und Leoparden“, „Zacken aus der Krone brechen“ und viele mehr kennen. Dabei hatten Einzelkämpfer keine Chance, sondern es kam auf Kooperation an. In zufällig entstandenen Kleingruppen mussten sich die Kinder einmal ohne ihre Freunde organisieren und stellten fest, dass auch das Spaß machen kann. Letztlich lernten sie, dass Taktik und Fingerspitzengefühl oft mehr bringen als das pure Raufen – das auch nicht zu kurz kam, allerdings auf spielerischer Ebene.

Ende Februar und im März werden auch die restlichen beiden 3. Klassen in den Genuss dieser zwei besonderen Schultage kommen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.