Alle Jahre wieder…

… ist in der Vorweihnachtszeit die JUNGE OPER zu Gast in der Geschwister-Scholl-Schule.

In diesem Jahr kam das anspruchsvolle Stück „Rusalka – die kleine Meerjungfrau“ von Antonin Dvorak zur Aufführung.

Die Kinder der 2. und 3. Schuljahre waren als Zuschauer gekommen und sahen und hörten sich an, was Martin Lucaßals Wassermann und Hexe, Mira Graczyk als Nixe und Peter Potzelt als Prinz vortrugen:

Die Nixe Rusalka, die Tochter des Wassermanns, verliebt sich in einen menschlichen Prinzen. Dass das nicht zusammen passt, versteht sich von selbst. Doch die Seehexe weiß einen Weg, um Rusalka Mensch werden zu lassen, allerdings zu einem hohen Preis: Sie wird ihre Stimme verlieren!  Der Prinz wundert sich, dass Rusalka nicht mit ihm spricht und zweifelt an ihrer Liebe. Schließlich ist es Rusalkas Vater, der ihr die Stimme zurück gibt. Und am Ende gibt der Prinz sein Menschenleben auf und begibt sich mit seiner Geliebten in deren Wasserwelt.

Ein herzliches Dankeschön der Jungen Oper und besonders dem Förderverein der Geschwister-Scholl-Schule für die finanzielle Beteiligung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.