„Es duftet nach Zimt und Rosinen
nach Schokolade und Apfelsinen.
Menschen geben sich die Hand
es wird Zeit sich zu versöhnen
Liebe zieht durchs Land“

  von Monika Minder

Liebe Eltern,

für das neue Jahr wünschen wir uns, dass alle Kinder gefahrlos den Schulweg selbständig bewältigen können. Aus gegebenem Anlass bitten wir die Eltern, ihre Kinder zu Fuß zur Schule zu bringen! Das Parken vor dem Schulgebäude ist gefährlich und außerdem verboten. Auch das „Ausladen“ der Kinder vor dem Schultor führt zu sehr gefährlichen Situationen. Bitte lassen Sie das Auto zu Hause! Zum Schutz aller Kinder werden wieder regelmäßige Kontrollen durch das Ordnungsamt durchgeführt werden.

 

Vielen Dank für die angenehme Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Wir wünschen allen Kindern und Eltern besinnliche Weihnachtsfeiertage, schöne Ferien mit Schnee und ein gesundes neues Jahr.

Am Freitag, 21.12.2018 endet der Unterricht für alle Kinder um 10.55 Uhr.

Am Montag, 14.01.2019 beginnt die Schule zur gewohnten Zeit um 8.10 Uhr!

 

 

Die Schulleitung, das Kollegium und die Verwaltung der

Geschwister-Scholl-Schule

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Teilnahme am Wetzlarer Schulschwimmprojekt „Schwimmi“ 2018

Auch in diesem Schuljahr werden wiederum Kinder unserer 2. Klassen am Schwimmprojekt „Schwimmi“ der Stadt Wetzlar teilnehmen. Die erste Gruppe war zwischen dem 24.10.18 und dem 16.11.18 jeweils dreimal die Woche im Wetzlarer Europabad zum Schwimmen lernen.

 

Die Schülerinnen und Schüler sind auf dem Foto mit 2 von 3 Schwimmlehrern der Stadt Wetzlar zu sehen. Die zweite Gruppe wird im Mai nächsten Jahres starten und auch versuchen das erste Schwimmabzeichen (Seepferdchen) zu erreichen. In der ersten Gruppe haben 50 % das Seepferdchen geschafft und dürfen nun mit einem Erwachsenen im tiefen Wasser schwimmen.

Das Projekt „Schwimmi“ startete im Schuljahr 2011/12 und ist somit in seiner achten Runde. Die Geschwister Scholl Schule ist seit Anfang an dabei!

Die Hoffnung der Schule dabei ist, dass die Eltern auch nach dem Projekt weiterhin mit ihren Kindern in das Schwimmbad gehen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sieben auf einen Streich – Tinko-Theater aus Gießen begeisterte die kleinen Zuschauer mit dem Märchen vom tapferen Schneiderlein

So einfach sind die Redewendungen aus althergebrachten Märchen gar nicht mehr zu verstehen. Was mag das heißen: Sieben auf einen Streich? Die Eingangsstufenkinder und die Kinder der Intensivklassen wussten es am 7. Dezember zum Glück ganz genau, als drei Schauspieler und eine Technikerin des Tinko-Theaters für eine mitreißende Inszenierung des bekannten Märchens, „Das tapfere Schneiderlein“ der Gebrüder Grimm, sorgten. Denn, wie in jedem Jahr, wurde die zugrundeliegende Geschichte intensiv mit den Kindern besprochen. Entsprechend heftig fieberten die Kinder bei der Inszenierung dann auch mit: In vielen unterschiedlichen Rollen faszinierten die Darsteller Andreas Helm, Anthony Krauskopf und Diana Schoeller. Für die technische Abstimmung sorgte Jana Ibold.

Mittels einfacher, aber ausdrucksstarker Kulisse und fantasievoller Kostüme sowie Requisiten verwandelte sich die Turnhalle im Handumdrehen in ein Theater und eine altertümliche Lebenswelt.  Auch wenn es Kindern nicht einfach zu vermitteln ist, dass man früher Kleider nicht einfach so kaufen konnte, sondern sie bei einem Schneider nähen lassen musste, sowie viele andere Details, die Kinder durch die Medien in stark abgewandelter Form erleben, nämlich Gefahr und Bedrohung in Gestalt grimmiger Riesen – das Vermitteln fremder, archaischer Lebenswelten erwies sich mal wieder als lohnend und bereichernd.

Anhaltender Applaus und sogar Pfiffe und Johlen zeugten von der großen Begeisterung der Kinder sowie der äußerst empathischen und kindgerechten Inszenierungs-Künste der Tinko-Truppe.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das Projekt „Raufen, Toben, wilde Spiele“ war wieder ein Volltreffer!

Am 12. November saßen alle Schüler der Ameisenklasse erwartungsvoll im Sitzkreis. Eine Überraschung war angekündigt worden. Alle Stühle und Tische waren zur Seite gerückt und in der Mitte war eine große freie Fläche entstanden.

Dann klopfte es und Herr Ax von der Familien- und Erziehungsberatung des Lahn-Dill-Kreisestrat ein. Nach einer Vorstellungsrunde der besonderen Art. wurde den Schülern und Schülerinnen schnell klar, dass dieses Projekt den normalen Unterrichtsalltag aufpeppen würde. Es wurde jedoch nicht planlos gerauft, sondern Kooperation und Fairness standen im Vordergrund. Regeln mussten eingehalten werden und die Gefühle der anderen wurden stets beachtet. Die Aktivitäten am 13.11. wurden auch mit Spannung erwartet und nach 2 Tagen des Projektes kam es ausschließlich zu positiven Rückmeldungen, die in Briefen an Herrn Ax ihren Ausdruck fanden.
Die anderen Klassen der Stufe 3 dürfen sich schon auf das  Projekt freuen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Unsere erste Klassenfahrt

Am Mittwoch, dem 7.11.2018 sind wir mit Rucksäcken und Koffer in die Schule gekommen. Wir sind mit den Klassen 4a (unsere Klasse) 4b und 4c in einem Bus gefahren. Die Busfahrt nach Heisterberg hat 30 Minuten gedauert. Als wir angekommen sind haben wir die Hütten gesehen. Wir waren sehr neugierig. Zuerst haben wir die Betten bezogen. Danach gab es Mittagessen. Es gab Nudeln, Salat und Soße. Und dann haben wir einen Spaziergang um den See gemacht. Frau Kirazli, Frau Langer und Frau Ludwig haben uns Tüten gegeben. Wir haben die Sachen, die uns besonders gefallen in die Tüten reingelegt.  Dann waren wir auf einem Spielplatz. Da haben wir Fotos gemacht. Außerdem haben wir Stühle gesehen, die sich drehen. Und danach waren wir wieder in unseren Hütten. Wir haben die Rally Blätter bekommen und die Rally gemacht. Später gab es Abendessen. Dann war es dunkel. Wir haben alle die Taschenlampen genommen und haben gespielt. Eymen, Hussein, Muhammed, Jonas, Baran und andere Kinder haben Verstecken gespielt. Wir haben auch Tischtennis und Tischkicker gespielt. Um 18 Uhr gab es Abendessen. Nach dem Abendessen haben viele Kinder Pyjama Partys gemacht. Ab 22 Uhr mussten alle Kinder in den Hütten bleiben. Es war für manche Kinder sehr schwer einzuschlafen.

Am Donnerstag (8.11.2018) haben uns die Lehrer geweckt, damit wir nicht zu spät zum Frühstück kommen. Nach dem Frühstück sind wir in den Wald gegangen. Wir haben da Frösche gesehen.
Herr Stiebelling hat einen Frosch in die Hand genommen. Wir durften es anfassen. Danach hat Herr Stiebelling einen bunten Käfer in die Hand genommen. Frau Kirazli durfte den Käfer auch in die Hand nehmen.Und wir haben auf Baumstämmen balanciert. Danach haben wir die Rally besprochen. Später gab es Mittagessen. Es gab Kartoffelkugeln und Schnitzel und Salat. Danach haben wir Plätzchen gebacken und Körbchen gebastelt. Das war toll.

Danach haben wir schon langsam unsere Hütten aufgeräumt und einen Wettbewerb gemacht, wer die sauberste Hütte hat. Es haben viele, die den 1. Platz hatten. Später haben wir einen Wettlauf mit Stöcken gemacht. Danach haben wir unsere Matschhosen angezogen und eine Nachtwanderung mit Fackeln und Taschenlampen um den See gemacht.
Nach der Nachtwanderung haben wir uns umgezogen. Danach mussten wir zum Essensraum gehen und unsere fertigen Plätzchen nehmen und in eine Kiste legen. Danach wurde uns ein Buch im Kaminraum vorgelesen. Nachdem uns das Buch vorgelesen wurde, sind manche wieder in die Hütten gegangen.  Herr Stiebelling hat draußen lustige Geschichten erzählt. Alle haben gelacht. Die meisten Kinder haben Pyjama Partys gemacht und Frau Kirazli war dabei. Dann haben wir geschlafen. Am Freitag wurden wir geweckt. Wir mussten uns ganz schnell umziehen. Nachdem wir uns umgezogen haben, haben wir gefrühstückt. Der Bus war zu früh da. Danach haben wir unsere Koffer eingepackt und unsere Zimmer aufgeräumt. Da war ein Mann, der uns immer zurück in unsere Zimmer zurückgeschickt hat. Wir mussten besser aufräumen. Als alles sauber war, sind wir in den Bus eingestiegen. Manche Mamas oder Papas haben an der Bushaltestelle gewartet.

Geschrieben von Kayra Beysim und Massih Barakzai (Klasse 4a).

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar